Sprungziele
Inhalt

Restabfall

Zur Entsorgung aller nicht verwertbaren und nicht schadstoffhaltigen Haushaltsabfälle (Restabfälle), müssen alle Haushalte einen Restabfallbehälter anmelden. Je nach Haushalt und Anforderung werden Restabfallbehälter in verschiedenen Größen zwischen 40 und 1.100 Liter angeboten.

In welchen Größen gibt es Restabfallbehälter?

Größe der BehälterMaßeLeerung
40 / 60 / 80 / 120 Liter ca. 56 x 51 x 95 cm 2- oder 4-wöchentlich
240 Liter

ca. 74 x 58 x 110 cm

2- oder 4-wöchentlich
1.100 Liter ca. 112 x 137 x 147 cm 2- wöchentlich

Was gehört u.a. in die Restabfallbehälter?

  • Alte Filme, Fotos, Dias
  • Eingetrocknete Pinsel
  • Fettige und verschmutzte Papiere
  • Glühbirnen und Glasscherben
  • Hygieneartikel wie Binden, Tampons und Papiertaschentücher
  • Keramik, Steingut und Porzellan
  • Leder und verschmutzte Textilien
  • Katzenstreu
  • Nylonstrümpfe
  • Staubsaugerbeutel und Kehricht
  • Tapeten- und Teppichreste
  • Teilentleerte Verpackungen
  • Windeln und Watte
  • Zigarettenkippen und kalte Asche

Was gehört nicht in die Restabfallbehälter?

  • Bauschutt und Bauabfälle
  • Bio- und Gartenabfälle
  • Entleerte Verpackungen
  • Flaschen und anderes Hohlglas
  • Sauberes Papier
  • Saubere Textilien
  • Schadstoffe, wie z.B.: Batterien, Energiesparlampen,
  • Farben und Lacke, Fotochemikalien, Holzschutzmittel,
  • Klebstoffe und Rostschutz


Eine Auflistung aller gängigen Abfälle finden Sie in unserem Abfall-ABC.

Wie häufig werden die Restabfallbehälter geleert und was ist zu beachten?

Generell werden die Behälter alle 14 Tage geleert, aber auch eine Leerung alle vier Wochen ist möglich. In Ihrem persönlichen Abfuhrkalender können Sie ganz einfach nachschauen, wann es bei Ihnen soweit ist. Achten Sie darauf, dass Ihre Behälter bis 6.00 Uhr morgens am Straßenrand bereit stehen. Sollten Sie in ein Neubaugebiet gezogen sein, dessen Straße noch nicht befestigt ist, stellen Sie Ihre Abfallbehälter bitte an der nächsten von den Sammelfahrzeugen befahrbaren Straße bereit.

Wie groß sollte der Abfallbehälter sein?

Sollte ausnahmsweise einmal mehr Restabfall anfallen, der nicht in den grauen Abfallbehälter passt, gibt es 60 l Zusatzsäcke, die zu einem Preis von 3,55 Euro an Verkaufsstellen in Norderstedt erhältlich sind. Die zugebundenen Zusatzsäcke stellen Sie bitte zum Entleerungstag des Restabfallbehälters neben Ihre Abfallbehälter. Es werden nur die gebührenpflichtigen Zusatzsäcke mitgenommen. Müllsäcke sind aber kein Ersatz für einen Restabfallbehälter.

Ich möchte meinen Behälterbestand ändern

Eine Erhöhung des vorhandenen Behälterbestandes sowie Hinzubuchung eines Transportweges können nur durch die Grundstückseigentümerin bzw. den Grundstückseigentümer oder eine Beauftragte bzw. einen Beauftragten beantragt werden. Änderungen werden zum 1. eines Monats durchgeführt. Bitte beachten Sie hier eine gewisse Vorlaufzeit. Für Änderungen des Behälterbestandes, die Bestellung von Sonderleerungen oder Sondergestellungen benutzen Sie bitte unser Formular Behälter an-, um- oder abmelden oder rufen Sie uns unter der Abfall-Hotline 040/ 53595-800 an.
Wir der Behälterbestand geändert, fällt einen Tauschgebühr von 19,00 an. Bei der Erstausstattung fällt keine Tauschgebühr an.


Weitere Tipps und Informationen rund um den Restabfallbehälter finden Sie außerdem in unserer Abfallbroschüre.