Sprungziele
Inhalt

Laub

Laub ist wichtig. Denn auch, wenn viele Menschen es nur als Ärgernis sehen, bietet es vor allem kleinen Tieren, wie Igeln, Raupen oder Schmetterlingen, in den Wintermonaten ein Zuhause. Auch im heimischen Garten. Ob als Zuhause oder als Brutstätte – Laub und kleine Äste oder Zweige helfen, die Artenvielfalt zu unterstützen und beleben so den Garten. Außerdem hilft es bei der Bildung von fruchtbarem Humus.

Die Beseitigung des Laubs von Gehwegen, begehbaren Seitenstreifen und Radwegen ist in der Regel auf die Eigentümerinnen und Eigentümer der angrenzenden Grundstücke übertragen. Das gilt in annähernd 400 weniger stark befahrenen Straßen (siehe Anlage 1 der Straßenreinigungssatzung) auch für Parkbuchten, Fahrbahnen und Rinnsteine. In den rund 90 besonders stark befahrenen Straßen (Anlage 2) übernimmt das Betriebsamt die Reinigung.

Auch von Rasenflächen muss das Laub entfernt werden. Ansonsten könnten die Flächen mit den dadurch eingehenden Nährstoffen überfrachtet werden, und die Gräser hätten unter einer dicken Laubschicht kein Licht zum Wachsen und Gedeihen. Auch von Staudenmischpflanzungen muss auf Grund der Kieselauflage das Laub entfernt werden, damit sich die Kiesschicht nicht mit humosem Material zusetzt.

In vielen Fällen belassen wir das Laub aber auch an Ort und Stelle, um die Natur zu stärken. Auf diversen Pflegestellen verbleibt das Laub in der Vegetationsfläche. Ebenso in der Regel auf Knicks und Gehölzflächen. In Stauden- und Rosenflächen dient das Laub über die vegetationsfreie Zeit als Schutzschicht gegen Frost und zur Erhaltung der Bodenfeuchte im Straßenbegleitgrün. Diese schützende Decke wird im Frühling entfernt, damit Luft und Licht an die neuen Triebe gelangen können.

Unser Tipp: Verteilen Sie Ihr Laub an Stellen in Ihrem Garten, an denen es Sie nicht stört, wie auf Beeten oder unter Büschen. So tun Sie der Natur etwas Gutes, und spätestens im Frühjahr wird Ihr Garten es Ihnen danken.

Wo und wie darf ich mein Laub entsorgen?

Entsorgen Sie Ihr Laub nicht auf öffentlichen Flächen, Knicks, Waldrändern oder Wiesen. Nutzen Sie die Biotonne oder die Saisontonne Bio. Bei größeren Mengen bieten wir Ihnen gerne einen Laub Big Bag an.

Wenn Sie keinen Kompost haben, auf dem Sie Ihr Laub lagern können, ist es möglich, das Laub auch auf dem Recyclinghof in der Oststraße 144 zu entsorgen.

Gibt es Hilfen von Seiten des Betriebsamts?

Wenn größere Mengen Laub anfallen, können Sie einen gebührenpflichtigen Big Bag nutzen. Dann übernimmt das Betriebsamt den Transport. Sie sparen sich die Fahrt zum Recyclinghof und verhindern eine Verschmutzung Ihres Autos. Big Bags erhalten Sie beim Betriebsamt Stadt Norderstedt im Rathaus / Abfall-Service-Center oder auf dem Recyclinghof in der Oststraße 144.